Banff & Lake Louise

Die Orte: Banff & Lake Louise

Im nur malerische 90 Autominuten westlich von Calgary gelegenen Banff National Park treffen alle Aspekte aufeinander, die die Kanadischen Rockies das ganze Jahr über zu einem traumhaften Reiseziel machen. Der Bergort Banff und die kleine Gemeinde Lake Louise liegen innerhalb des Nationalparks und sind ideale Standquartiere für Outdoor-Abenteuer in den Bergen. Das Spektrum an Unterkünften reicht von schlossähnlichen Hotels bis hin zu rustikalen Lodges im Hinterland.

 

Das kosmopolitische Banff begeistert mit preisgekrönten Restaurants, einem regen Ausgehangebot, geschichtlichen Museen und ausgezeichneten Galerien. Weitere Highlights sind die berühmten Thermalquellen der Banff Upper Hot Springs und die Cave and Basin National Historic Site, die Besucher über die Geschichte des Parks informiert.

 

Der saubere gleichnamige Gletschersee und die spektakuläre Bergkulisse von Lake Louise fügen sich zum perfekten Bilderbuchmotiv der Kanadischen Rockies zusammen. Ihre Kunden können an dem als „Juwel der Rockies“ bekannten türkisfarbenen See ein Kanu mieten oder einen gemütlichen Spaziergang am Seeufer unternehmen und anschließend zu Kaffee und Kuchen im Fairmont Chateau Lake Louise einkehren.

 

Sommer im Banff National Park

Banff und Lake Louise haben ein reiches Erbe als eines der weltweit beeindruckendsten Bergziele der Welt. Mit ganzjährigem Zugang zu unberührter Wildnis, endlosen Outdoor-Abenteuern fühlen Sie sich im Banff National Park zu jeder Jahreszeit rundum wohl. Abenteuer wie Kanufahren auf kristallblauen Seen, Wandern, Radfahren oder Reiten durch Almwiesen mit atemberaubenden Aussicht auf die Berggipfel sind nur einige der kanadischen Aktivitäten, die man erleben kann.
Die mehr als 130 Bars, Restaurants, Cafés und Bäckereien in Banff warten auf Sie, das Nachtleben rockt bis in die frühen Morgenstunden, und es gibt mehr als 50 Unterkunftsmöglichkeiten für jeden Stil und jedes Budget.

Gute Gründe, um nach Banff / Lake Louise zu reisen

  • Kanadas längstes und tiefstes Höhlensystem
  • 1600 km Wanderwege
  • 6641 km² geschützte Natur im Nationalpark
  • Der höchste Berg (Mt Forbes) mit 3612 m
  • Kanadas ältester Nationalpark (seit 1885)
  • 844 verschiedene Pflanzenarten und Säugetierarten
  • Historischer Luxus im berühmten Fairmont Banff Springs Hotel und Fairmont Château Lake Louise

Icefields Parkway - von Lake Louise nach Jasper

Der Icefields Parkway (Highway 93) zählt zu den landschaftlich schönsten Routen der Welt. Er erstreckt sich vom Trans-Canada Highway (Highway 1) im Banff National Park bis nach Jasper im Jasper National Park. Die Strecke führt an einer Kette gewaltiger Gletscher und smaragdgrüner Seen vorbei, entlang der kontinentalen Wasserscheide Kanadas. Die Panoramastraße ist 230 Kilometer lang und ganzjährig befahrbar. Ihren Namen bekam sie aufgrund der zahlreichen schneebedeckten Eisfelder entlang der Route. Über 100 Gletscher liegen auf dieser Strecke. Der Icefields Parkway verläuft mit dem Hauptgebirgszug der Rocky Mountains und wird gesäumt von bis zu 3.300 Meter hohen Bergen. Mit dem Sunwapta und dem Bow Pass sind zwei Pässe auf dieser Strecke zu überwinden. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Aussichtspunkte finden sich entlang des Parkways, für welche sich Besucher am besten einen ganzen Tag Zeit nehmen. Beeindruckend sind besonders die zahlreichen türkisblauen von Gletschern gespeisten Seen, wie Lake Louise, Peyto Lake oder Moraine Lake. Die intensive Farbe entsteht übrigens durch Steinmehl, feinste Gesteinspartikel, die im Gletscherschmelzwasser mitgeführt und in den See gespült werden.

Die Skigebiete im Banff National Park

International bekannt wurde Alberta als Skiregion spätestens mit den olympischen Winterspielen 1988, die in und um Calgary stattfanden. Die Rocky Mountains bieten neben hervorragenden Schneebedingungen ein besonders eindrucksvolles Panorama. Die Skisaison beginnt bereits Anfang November und dauert bis in den Mai hinein. Der sehr leichte und trockene Pulverschnee lockt Besucher auf die traumhaften Pisten des berühmten Banff National Park mit den Bergstädtchen Banff und Lake Louise. Die drei im Banff National Park gelegenen Weltklasse-Skigebiete Banff Sunshine, Lake Louise Ski Resort und Mt Norquay sind als Ski Big 3 mit nur einem Skipass (Tri-Area Lift Ticket) befahrbar – darin inbegriffen ist auch ein kostenloser, sehr komfortabler Transfer, den die Gäste von ihren jeweiligen Hotels sehr gut erreichen können. SkiBig3 verfügt auf einer Fläche von 32 Quadratkilometern über insgesamt 356 Skipisten, jedoch ist auch das Fahren abseits der Piste erlaubt.

Gute Gründe, um zum Skifahren nach Kanada zu reisen

  • Es gibt Schneesicherheit.
  • Abseits der Piste fahren ist erlaubt.
  • Pulvrig leichter Schnee – Champagne Powder, der nie eisig und schwer wird.
  • In Banff Sunshine gibt es keinen Kunstschnee.
  • Kein Gedränge auf den Pisten, keine Wartezeiten am Lift, und die Atmosphäre ist total entspannt.
  • Die Kanadier sind sehr hilfsbereit und gastfreundlich.
  • In jedem Skigebiet gibt es Snow Hosts oder Ski Friends: Das sind einheimische Skifahrer, die Gäste gratis mit dem Skigebiet vertraut machen und dabei gerne auch mal die eigene Lieblingspiste zeigen.

Ski-Opening in den Kanadischen Rockies

Wenn in Deutschland die Karnevalszeit beginnt, bricht auch in den Kanadischen Rockies eine neue Zeitrechnung an: Im Banff und Jasper National Park ist der Startschuss für die Skisaison gefallen! Mount NorquayBanff Sunshine Village, das Lake Louise Ski Resort und Marmot Basin können zum Saisonauftakt mit optimalen Bedingungen und luftig-leichtem Pulverschnee aufwarten. Dem Wintervergnügen steht also nichts mehr im Wege, frei nach dem Motto: Anschnallen, abfahren und eintauchen in den berühmten Champagne Powder.

Über uns

TMC Reisen, ist ein Spezialreiseveranstalter und steht für qualitativ hochwertigen Urlaub und Kundennähe.

Newsletter abonieren

Immer gut informiert sein!

Socials

Bleib auf dem Laufenden und folge uns auf einem der Sozialen Netzwerke.

Copyright 2021 © TMC Reisen | Impressum | AGB's | Datenschutz | Bildrechte